SPD-Amrum - online -

Willkommen bei der SPD-Amrum

03 Juli 2016

An alle Mitglieder des SPD-Ortsvereins Amrum

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

am 25. Juni 2016 hat der SPD Ortsverein Amrum sich in einer ordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand  und mich zu seinem 1. Vorsitzenden gewählt. Einige von euch kennen mich vielleicht noch nicht und ich möchte mich zuerst mal kurz bei euch vorstellen. Mein Name ist Michael Meisner, ich lebe seit 4 Jahren auf unserer Insel und bin 52 Jahre alt. Von Beruf bin ich Projektleiter für klinische Entwicklung bei einem australischen Pharmakonzern. Diesen Job kann ich vorzugsweise von zu Hause ausüben und ich wohne und arbeite im Möwenweg 3 in Wittdün.

Am 25. Juni 2016 war es nach längeren Vorbereitungen soweit und wir konnten  erweiterte Vorstandswahlen durchführen.  Zur Unterstützung einer satzungskonformen Wahl war Annemarie Linneweber, SPD-Vorsitzende von unserer Nachbarinsel Föhr angereist. Annemarie übernahm auch die Wahlleitung der Mitgliederversammlung und so ging es zielstrebig zur Sache. In dem beiliegenden Protokoll könnt ihr alle Einzelheiten der Wahl nachlesen.

An dieser Stelle möchte ich im Namen aller  SPD Mitglieder Carl-Hermann für seine außerordentlichen Verdienste um die SPD Amrum danken, er hat immer wieder für den Bestand und die Ziele der SPD mobilisiert und wir als SPD Amrum und die gesamte Insel haben ihm sicher viel zu verdanken- Danke Carl Hermann !

Ich bin zuversichtlich, dass wir als SPD Amrum die gesteckten Ziele weiter verfolgen werden und unsere Insel zum Wohle aller gestalten. Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, die Zukunft verändert unsere Lebensbedingungen rasant und wir als SPD müssen diese Veränderungen sozial und ausgewogen begleiten um die Lebensbedingungen für alle hier lebenden Menschen im Auge zu behalten.

Einer meiner persönlichen Schwerpunkte als 1. Vorsitzender ist es, die Mitarbeit in der SPD Amrum attraktiver zu gestalten, und ich rufe euch alle auf, euch aktiv einzubringen.

Nochmals möchte ich mich bei allen SPD Mitgliedern für ihre Beteiligung bei der Wahl und das Vertrauen in meine Person bedanken.

Michael Meisner  

Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 07.05.2015, 11:21 Uhr (44082 mal gelesen)
[Europa]
Die illegale, nicht gemeldete und unregulierte Fischerei (IUU-Fischerei) richtet erhebliche Schäden an den marinen Lebensräumen an. Sie verhindert die nachhaltige Bewirtschaftung der Fischbestände und kostet die Weltwirtschaft mehrere Milliarden Euro jährlich. Das wurde bei einem Expertengespräch deutlich, das auf Initiative der schleswig-holsteinischen SPD-Europaabgeordneten Ulrike Rodust am Mittwoch in Brüssel stattfand.

 
Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 26.03.2015, 12:41 Uhr (37183 mal gelesen)
[Europa]
Europa braucht einen gemeinsamen Technologie- und Innovationsplan für die Ostsee. Das machte die schleswig-holsteinische SPD-Europaabgeordnete Ulrike Rodust anlässlich einer Veranstaltung zum blauen Wachstum in Kiel deutlich. Bei der zweitägigen Konferenz im GEOMAR-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung beraten seit Donnerstag Vertreter von Unternehmen, Wissenschaft und dem öffentlichen Sektor über maritime Technologien und Beschäftigung im Ostseeraum.

 
Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 22.01.2015, 10:28 Uhr (37162 mal gelesen)
[Europa]
Die Fischer in der Ostsee können sich auf ein Ende der Fangtageregelung freuen. Mit dem Mehrjahresplan zur Befischung von Dorsch, Hering und Sprotte, der derzeit in Brüssel verhandelt wird, wird endlich die von den Fischern lange kritisierte Fangaufwandsregelung aufgehoben. „Bisher wurde den Ostseefischern nur eine bestimmte Anzahl an Fangtagen zugebilligt. Wem es nicht gelang, innerhalb dieser Tage seine Quote zu fischen, der hatte schlicht Pech“, erläutert die Berichterstatterin für die Reform der gemeinsamen Fischereipolitik un
 

116210 Aufrufe seit Juni 2007        
 
Europaabgeordnete
Amrum-Wetter